Die Systemische Gesellschaft sucht eine*n Referent*in für Jugendhilfe (w/d/m) in Teilzeit (20 Std./Woche)

Wir suchen für unsere Geschäftsstelle in Berlin zum nächstmöglichen Termin

eine*n Referent*in für Jugendhilfe (w/d/m)

in Teilzeit (20 Std./Woche) 

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Studium Psychologie/ Pädagogik/ Sozialpädagogik/ Erziehungswissenschaft/ Sozialmanagement
  • Voraussetzung sind Kenntnisse und Kompetenzen im “Systemischen Denken und Handeln”, bestenfalls haben Sie ein SG- oder DGSF-Zertifikat in Systemischer Beratung/ Systemischer Therapie oder Systemischer Supervision
  • Vernetzt in jugendhilfepolitischen Zusammenhängen, mind. auf Länderebene
  • Kontakte zu Gremien der Jugendhilfe auf Bundesebene
  • Kenntnisse über die Strukturen der Jugendhilfe, der Leistungsbeschreibungen & Leistungsentgelte
  • Fundierte sozialrechtliche Kenntnisse der relevanten gesetzlichen Grundlagen, insbesondere im SGB VIII und V
  • Kenntnisse/ Erfahrungen in der Verbandsarbeit im Bereich der Jugendhilfe
  • Praktische Erfahrungen in der Jugendhilfe (freier oder öffentlicher Träger)
  • Kommunikativ, teamorientiert, durchsetzungsstark
  • Fähigkeit zu selbststrukturiertem Arbeiten/Projektsteuerung
  • Gewandt im mündlichen und schriftlichen Ausdruck
  • Vernetzt denkend und arbeitend
  • Hauptstandort Berlin mit Reisetätigkeit
  • Möglichst SG-Mitglied

Aufgaben:

  • Vertretung der fachpolitischen Positionen und Interessen der SG in jugendhilfepolitischen und fachpolitischen Zusammenhängen
  • Anregung, Bündelung und Strukturierung des innerverbandlichen Jugendhilfediskurses
  • Erarbeitung von Stellungnahmen und Entscheidungsvorlagen für den Vorstand zu Jugendhilfe-relevanten Themen
  • Koordinierung der AG Jugendhilfe innerhalb der SG
  • Organisation von Fachformaten und Fachtagungen
  • (Mit-) Gestaltung der Kooperation mit der DGSF bei der strategischen Ausrichtung und Abstimmung im Auftritt nach außen.

Wir bieten:

  • Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem spannenden und schnell wachsenden Fachverband
  • Ein nettes und motiviertes Team
  • Familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • Eine Entlohnung in Anlehnung an TVöD Bund

Vielfalt bereichert! Entscheidend für die Einstellung ist einzig die Qualifikation für die Stelle. Bei der Besetzung spielen Herkunft, Religion, Behinderung, sexuelle Orientierung oder Geschlechtsidentität keine Rolle. Ausdrücklich begrüßen wir Bewerbungen von Menschen nichtdeutscher Herkunft und Menschen mit Behinderung, sofern sie die Voraussetzungen erfüllen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf und Zeugnisfotokopien in einer Datei) bis zum 07. März 2021 per E-Mail an: info@systemische-gesellschaft.de.

 

Letzte Aktualisierung: 18.02.2021