Die Systemische Gesellschaft sucht eine*n Referent*in Systemische Therapie (w/d/m)

Wir suchen für unsere Geschäftsstelle in Berlin ab sofort

 

eine*n Referent*in Systemische Therapie (w/d/m)

in Teilzeit (20 Std./Woche)

 

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Studium in Psychologie/ Pädagogik/ Erziehungswissenschaft/ Sozialmanagement oder vergleichbarem tätigkeitsrelevanter Studiengang
  • Kenntnisse und Kompetenzen im “Systemischen Denken und Handeln”, bestenfalls haben Sie ein SG- oder DGSF-Zertifikat in Systemischer Beratung/ Systemischer Therapie.
  • Interesse an den rechtlichen Rahmenbedingungen Systemischer Therapie, insbesondere im SGB V und in den ärztlichen und psychotherapeutischen Aus- und Weiterbildungsordnungen.
  • Interesse an Verbandsarbeit, optimalerweise bereits Kenntnisse und Erfahrungen in Verbandsarbeit
  • Fähigkeit zu selbststrukturiertem Arbeiten und Projektsteuerung
  • Vernetzt denkend und arbeitend
  • Kommunikativ, teamorientiert, durchsetzungsstark
  • Möglichst SG-Mitglied

 

Aufgaben:

  • Beratung von Geschäftsführung und Vorstand zu Fragen Systemischer Therapie und Beratung im Feld psychischer Gesundheit
  • Service für die Mitglieder bei formalen Fragen zur Systemischen Therapie in den Kontexten der Aus- und Weiterbildung und der Praxisführung
  • Innerverbandliche Information
  • Organisation von Fachformaten und Fachtagungen
  • Netzwerkarbeit und fachliche Zusammenarbeit mit Verbänden, Kammern und Stakeholdern des Gesundheitswesens
  • Mitwirkung in verbandlichen und überverbandlichen Gremien
  • Begleitung der weiteren sozialrechtlichen Einbettung Systemischer Therapie aller Altersgebiete
  • Unterstützung bei der Erstellung von Pressemitteilungen

 

Wir bieten:

  • Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem spannenden und schnell wachsenden Fachverband
  • Ein gewinnendes und motiviertes Team
  • Familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • Hauptstandort Berlin mit Reisetätigkeit
  • Eine Entlohnung in Anlehnung an TVöD Bund

 

Vielfalt bereichert! Entscheidend für die Einstellung ist einzig die Qualifikation für die Stelle. Bei der Besetzung spielen Herkunft, Religion, Behinderung, sexuelle Orientierung oder Geschlechtsidentität keine Rolle. Ausdrücklich begrüßen wir Bewerbungen von Menschen nichtdeutscher Herkunft und Menschen mit Behinderung, sofern sie die Voraussetzungen erfüllen.

 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf und Zeugnisfotokopien in einer Datei). Senden Sie diese bitte bis zum 30.09.2020 per E-Mail an: info@systemische-gesellschaft.de.

Letzte Aktualisierung: 11.09.2020