Präventiver Gesundheitsschutz für Mitarbeitende in der Kinder- und Jugendhilfe zur Aufrechthaltung des Kinderschutzes

Petition zusammengeschlossener freier Träger der Erziehungshilfe aus NRW fordern: „Impfangebot und Testmöglichkeiten: Präventiver Gesundheitsschutz für Mitarbeitende in
der Kinder- und Jugendhilfe zur Aufrechthaltung des Kinderschutzes“.

Mitarbeitendeder Kinder- und Jugendhilfetragen mit ihrem Einsatz zur Bildung, Betreuung, Erziehung, zum Schutz und zum Wohl von Kindern und Jugendlichenmaßgeblich bei. Obgleich der pandemischen Lage kommen sie persistent ihrem Schutz-, Betreuungs- und Versorgungsauftrag nach. Stationäre, teilstationäre und ambulante Betreuungsangebote der Kinder- und Jugendhilfe (gemäßSGB VIII § 27 ff.) erfüllen kinderschutzrechtliche Aufgaben und können daher nicht vorübergehend geschlossen oder eingestellt werden, wie dies von der Landesregierung in Nordrhein-Westfalen für den Bereich der Schulen und Kindertagesstätten erlassen wurde.

Weitere Informationen

Die Petition finden Sie über diesen Link: https://www.openpetition.de/petition/online/praeventiver-gesundheitsschutz-fuer-mitarbeitende-in-der-kinder-jugendhilfe

 

Bitte beachten Sie, dass die Petition nur noch bis zum 29. Februar läuft.

Letzte Aktualisierung: 22.02.2021