Dipl.-Sozialpädagogin

Berufsabschluss

Dipl.-Sozialpädagogin mit staatlicher Anerkennung oder Inhaberin eines Masterabschlusses Sozialpädagogik

Ort der Ausübung

Stade

Beginn

Beschreibung

Die Hansestadt Stade sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Dipl.-Sozialpädagogin mit therapeutischer Zusatzqualifikation für die Arbeit in der Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch. Die Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch kümmert sich um Kinder und Jugendliche, die von sexuellen Übergriffen betroffen sind bzw. bei denen der ntsprechende Verdacht besteht und um deren Angehörigen. Die Beratungsstelle ist organisatorisch als Abteilung im Fachbereich Bildung und Soziales angesiedelt. Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten: Sie führen Gespräche mit Kindern und Jugendlichen in belastenden Lebenssituationen. Sie klären die Situation der Kinder/Jugendlichen bei Missbrauchsverdacht und sichern den Kinderschutz. Sie begleiten und beraten die Kinder/Jugendlichen und ihre Angehörigen im Strafverfahren. Sie entwickeln therapeutische Angebote für Kinder und Jugendliche, die von sexuellen Grenzverletzungen betroffen sind. Sie leisten Öffentlichkeitsarbeit. Sie führen Präventionsveranstaltungen sowie Fortbildungsangebote und Teamberatungen für pädagogische Fachkräfte durch. Sie arbeiten mit Kinderschutzbehörden und Justiz zusammen. Bewerbungen bitte bis zum 25. Januar 2019.

Ansprechperson

Frau Katharina Ehlers und Frau Helga Hanssen
04141/43646 (Frau Hanssen) oder 04141/401-246 (Frau Katharina Ehlers)
personal@stadt-stade.de

Inserat aktiv

27.01.2019