EMI und EMDR

10.03.2022 - 12.03.2022 | Weiterbildung

Veranstalter

SI Kassel

Veranstaltungsort

Kassel
Ludwig-Mond-Str. 45 A 34121 Kassel

Veranstaltungsdetails

Art der Veranstaltung

Weiterbildung

Weiterbildungsnachweis

Veranstalterzertifikat

Zielgruppe

Mitarbeiter:innen aus psychosozialen, pädagogischen und angrenzenden Arbeitsfeldern • Berater:innen, Therapeut:innen, Trainer:innen, Psycholog:innen und Ärzt:innen

Referent/-innen

REINERT HANSWILLE

Beschreibung

EMI (Eye Movement Integration) und EMDR (Eye Movement Desensitization und Reprocessing) sind zwei Techniken, in denen das Wissen über die Bedeutung von Augenbewegungen für die Verarbeitung von psychischen Problemen genutzt wird. Beide Methoden werden vor allem in der Traumatherapie als Traumabearbeitungstechnik genutzt. EMDR wurde von Francine Shapiro in den 80zigern in USA entwickelt, EMI ungefähr zur gleichen Zeit von Steve Andreas. Beide Augenbewegungstherapien haben sich in den letzten Jahren zu sehr erfolgreichen und effektiven Methoden in der Traumabehandlung und in der Behandlung schwieriger folgenreicher Erinnerungen entwickelt und werden weltweit eingesetzt. Neben vielen Ähnlichkeiten der beiden Techniken gibt es auch zentrale Unterschiede im Prozessgeschehen und der methodischen Struktur z. B. im Tempo, Art und Struktur der Augenbewegungen, der Gesamteinbettung in einen therapeutischen Prozess und im Protokoll der Technik. Im Workshop werden wir EMI ausführlich trainieren und einüben. EMDR werden wir in Abgrenzung dazu vorstellen und in einer Demonstration kennenlernen. Beide Protokolle werden für die ressourcenaktivierende Arbeit trainiert und Ideen zur Einbettung in Therapieprozesse diskutiert. EMI wird auch als Bearbeitungstechnik für Probleme und schwierige Lebenssituationen eingeübt.

Telefonnummer

05 61-70 57 09 99

Link zu weiteren Informationen

https://www.systemisches-institut-kassel.de/emi-emdr/

Anmeldung über

https://www.systemisches-institut-kassel.de/emi-emdr/