SYSTEMISCHES ARBEITEN MIT KLINISCHEN DIAGNOSEN: STÖRUNGSSPEZIFISCHE SYSTEMTHERAPIE (SST)

13.03.2023 - 16.03.2023 | Weiterbildung

Veranstalter

IF Weinheim

Veranstaltungsort

Grasellenbach im Odenwald

Veranstaltungsdetails

Art der Veranstaltung

Weiterbildung

Weiterbildungsnachweis

Veranstalterzertifikat

Referent/-innen

Dr. Hans Lieb

Beschreibung

Nachdem sich die offizielle Systemtherapie von jeder Art von Störungsorientierung (Diagnosen, störungsbezogene Manuale etc.) verabschiedet hatte, wendet sie sich dem nun mit gestärkter systemischer Identität wieder zu. Dabei geht es um drei Aspekte, die auch Inhalte des Seminars sind: Entdecken des reichen Fundus, den die Systemtherapie für die Therapie spezifischer Störungsbilder über Jahrzehnte erarbeitet hat (Sucht, Angst, Psychosen, Depressionen, Essstörungen usw.) | Die Bewahrung der systemischen Identität, wenn man mit Krankheitsbegriffen operiert. Dazu wird ein hilfreiches Konzept vorgestellt in Form einer „Charta Störungsspezifische Systemtherapie“ | Konkrete Regeln für den klinischen systemischen Alltag || Seminardidaktik: kurze Vorträge, Demonstrationen, Übungen und Reflexionen

Telefonnummer

06201 8450080

Link zu weiteren Informationen

https://if-weinheim.de/seminare/themenseminare/

Anmeldung über

https://if-weinheim.de/seminare/themenseminare/