VON STERNEN UND ZUVERSICHT – Trauma-Erfahrungen und die Diagnose „Borderline-Persönlichkeitsstörung“ als Eintrittskarten in Hilfesysteme … Beziehung und Ressourcenorientierung als korrigierende Lern- und Erfahrungschance

17.04.2023 - 18.04.2023 | Weiterbildung

Veranstalter

IF Weinheim

Veranstaltungsort

Online

Veranstaltungsdetails

Art der Veranstaltung

Weiterbildung

Weiterbildungsnachweis

Veranstalterzertifikat

Referent/-innen

Cornelia Hennecke, Saskia Lägel

Beschreibung

In vielen psychosozialen Arbeitsfeldern begegnen professionell Tätige naturgemäß Menschen in Zeiten affektiver und emotionaler Instabilität. Ihre Biografien zeigen oft unsichere, brüchige oder grenzüberschreitende Bindungserfahrungen und ein Zuviel an entwertenden, kritisierenden und/oder beschämenden Erfahrungen. Nicht selten eilt den ersten tatsächlichen Begegnungen ein (vor-)angekündigter ‚Stern‘ in Form der Wörter ‚Trauma‘ oder ‚Borderline‘ voraus. Vor diesem Hintergrund bieten wir an, uns solchen Fragen in diesem Seminar zuzuwenden, wie z.B.: Wie wirken sich die Eintrittskarten ‚Trauma‘ und/oder ‚Borderline‘ auf den Erwartungs­horizont von Klient*innen und Professionellen aus? | Welches (Vor-)Wissen um diese Zuschreibungen hilft Professionellen und Klient*innen, sich auf ein transparentes Arbeitsbündnis einzulassen? | Welche beziehungsgestaltenden Muster und Dynamiken könnten zu erwarten sein? | Woran erkenne ich eine Notfallreaktion und wie reagiere ich dann? | Welche Möglichkeiten bietet systemisch*er zu denken und zu handeln, wenn sich die Aufmerksamkeit mehr auf Beobachtungen des Kontextes, von Relationen/Mustern und Zirkularität richtet, statt auf Zuschreibungen und Eigenschaften? | Welche Grundhaltungen helfen dem/der Klient*in und uns als Therapeut*innen? | Wie können Elemente aus anderen Verfahren, z.B. der Traumatherapie und der dia­lektisch-behavioralen Therapie (DBT) im systemischen Arbeiten genutzt werden? ­Stichworte: Stabilisierungsübungen, Spannungskurve, Arbeit mit dem Notfallkoffer, ­Validierungs- und Commitmentstrategien | Welche Möglichkeiten habe ich, um mich in dieser herausfordernden Arbeit selbst zu stabilisieren, und was kann vor Sekundärtraumatisierung schützen? || 2. Teil: 05.06.2023 - 06.06.2023

Telefonnummer

06201 8450080

Link zu weiteren Informationen

https://if-weinheim.de/seminare/themenseminare/

Anmeldung über

https://if-weinheim.de/seminare/themenseminare/