Einführung in das Ask!-Modell® – Arbeiten mit inneren Bildern in der Systemischen Therapie und im Coaching

14.07.2023 - 15.07.2023 | Seminar

Veranstalter

StIF / Stuttgarter Institut für Systemische Therapie, Beratung, Supervision und Systemisches Coaching e.V.

Veranstaltungsort

Wilhelm-Hertz-Straße 2, 70192 Stuttgart

Veranstaltungsdetails

Art der Veranstaltung

Seminar

Weiterbildungsnachweis

Veranstalterzertifikat

Zielgruppe

alle psychosozialen Berufe

Referent/-innen

Dr. Ilka Hoffmann-Bisinger / Dipl.-Psychologin, Lehrtherapeutin (SG), Lehrende Supervisorin (SG), Lehrende Coach (SG), Lehrende für Systemische Organisationsentwicklung (SG), Leiterin des iska-berlin, Systemische Therapeutin, Supervisorin und Coach.

Beschreibung

Im Vordergrund der Analogen Systemischen Kurztherapie – des Ask!-Modells - steht die bewährte Idee der Musterunterbrechung (Watzlawick et al.). Halten die bisherigen (erfolglosen) Lösungsversuche das Problem „lebendig“, ist es hilfreich das „alte“ Muster zu unterbrechen und eine andere Richtung einzuschlagen. Neu und zentral an dem von Ilka Hoffmann-Bisinger entwickelten Ask!-Modell ist, dass diese Muster unter Veränderung der Rolle der Therapeut*in durch die Klient*innen selber unterbrochen werden. Möglich wird dies durch die Aktivierung innerer Bilder. Diese Kombination von einem klaren Blick auf Probleme und ihre Muster mit der kreativen Arbeit auf der bildhaften Ebene ist nicht nur sehr wirkungsvoll, sondern auch inspirierend. Das Ask!-Modell ist im Einzel- und Mehrpersonensetting anwendbar. Es eignet sich für Therapie und Coaching. „Erstaunlich wie das funktioniert, ohne dass sie mir etwas überstülpen, aber dennoch den Prozess vorantreiben!“ (Kommentar einer Klientin zu diesem Ansatz) • Die Teilnehmer*innen lernen Probleme zu de-konstruieren und destruktive "Teufelskreisen“ zu identifizieren. • Sie lernen Klient*innen darin zu unterstützen, ihre Muster mit Hilfe von inneren Bildern zu unterbrechen. • Sie entdecken, wie man analoge Prozesse hilfreich begleitet, ohne diese zu interpretieren. • Sie kennen die für die Praxis relevanten theoretischen Grundlagen. • Sie haben die Möglichkeit, das demonstrierte methodische„Know-how“ in praktischen Übungen umzusetzen Inhalte: Problem- und Musterentstehung Problemdekonstruktion "Teufelskreise" identifizieren und Muster unterbrechen Grundlagen für die Arbeit mit innerenBildern Musterunterbrechung durch innere Bilder Die kreativen Möglichkeiten der analogenEbene implizites Wissen für Lösungen nutzen Live-Arbeit Arbeitsweise: In diesem Workshop steht sowohl die Identifizierung von destruktiven„Teufelskreisen“ als auch deren Unterbrechung mit Hilfe von inneren Bildern imVordergrund. Hierzu werden die für die Praxis relevanten theoretischenGrundlagen und das methodische „know-how“ abwechselnd mit praktischen Übungenvermittelt.

Telefonnummer

0711-2991474

Link zu weiteren Informationen

https://www.stif-stuttgart.de/seminare

Anmeldung über

Website