Mentalisieren in sozialen Systemen – Anwendung von Theorie und Praxis mentalisierungsbasierter Behandlung in Beratungs- und Hilfskontexten

08.03.2024 - 20.04.2024 | Seminar

Veranstalter

APF e.V., Köln

Veranstaltungsort

Köln
Seminarraum des Kinderschutz-Zentrums Bonnerstr. 147a 50968 Köln (Bayenthal)

Veranstaltungsdetails

Art der Veranstaltung

Seminar

Weiterbildungsnachweis

Veranstalterzertifikat

Themenstichwort

2-tägiges Seminar am 8.3.24 und am 20.4.24

Zielgruppe

Tätige in sozialen oder beratenden Arbeitsfeldern

Referent/-innen

Ansgar Cordes, Köln

Beschreibung

Mentalisieren ist die menschliche Fähigkeit, mentale Zustände (d.h. Gefühle, Intentionen, Grundannahmen) bei sich selbst und Anderen sowohl unmittelbar wahrnehmen zu können, als auch über diese Zustände bei sich und anderen nachdenken zu können, um deren und eigenes Handeln somit als sinnhaft zu begreifen. Gelingendes Mentalisieren gilt mittlerweile als grundlegend nicht nur für psychische Gesundheit, sondern auch als Voraussetzung sozialer Orientierung und sinnvollen sozialen Handelns. Eine Arbeitsgruppe in England (um Peter Fonagy und Anthony Bateman) hat therapeutische Methoden entwickelt, die für das Mentalisieren auch bei schwerer psychisch erkrankten Menschen besonders förderlich sind, und die für deren Genesung besonders positive Effektstärken erzielt haben. In diesem Seminar geht es darum, die Theorie der lebensgeschichtlichen Entwicklung des Mentalisierens vorzustellen sowie mentalisierungsfördernde Interventionen auch für sozialarbeiterische Arbeitsfelder nutzbar zu machen. Die Anwendung dieser Interventionen soll anhand praktischer Beispiele der Teilnehmer:innen in Rollenspielen eingeübt werden.

Telefonnummer

0221-8705859

Link zu weiteren Informationen

https://www.apf-koeln.de/mentalisieren-in-sozialen-systemen/

Anmeldung über

info@apf-koeln.de