Wochenendseminar: Das Eigene in gesellschaftlichen Machtverhältnissen erkennen

25.05.2024 - 26.05.2024 | Seminar

Veranstalter

BIF e.V.

Veranstaltungsort

Dudenstr. 10, Berlin 10965

Veranstaltungsdetails

Art der Veranstaltung

Seminar

Weiterbildungsnachweis

Veranstalterzertifikat

Themenstichwort

Systemische Arbeit, Beratung, Therapie, Machtsensibel, Rassismussensibel, Kritik, Machtverhältnisse

Referent/-innen

Antonie Armbruster-Petersen, seit 19 Jahren systemische Supervisorin, Organisationsberaterin, Coach (DGSv anerkannt), Kommunale Konfliktberaterin (Forum ZFD in Köln), Konfliktmoderation, politische Bildungsarbeit darunter seit 25 Jahren Seminare zu Rassismus in Deutschland. Freiberuflich tätig.

Beschreibung

In systemischer Praxis Macht- und Rassismussensibel handeln Das Thema Rassismus hat den Mainstream erreicht und heute findet statt, was unbedingt erforderlich ist: Weiße Menschen sprechen über Rassismus. Die systemische Praxis berücksichtigt die eigene Rolle sowie die Wechselwirkungsverhältnisse zwischen Berater*innen und Beratungsnehmenden. Als systemische Berater*innen wissen wir, dass wir in der Praxis aktiv beteiligt sind und Wirklichkeiten mit erzeugen. Im Kontext von Rassismus bedeutet dies, dass die Wahrnehmung und Reflexion mit den eigenen Verstrickungen innerhalb gesellschaftlicher Machtverhältnisse in der systemischen Beratung, Therapie und Supervision hilfreich und unabdingbar für eine sensible Praxis sind. In diesem Seminar werden wir uns intensiv mit Prägungen und Privilegien auseinandersetzen. Welche Bilder, Worte, Erfahrungen und Erzählungen haben unsere Wirklichkeit geformt? Wie formen wir unsere Wirklichkeit? Wo laufen wir in den eigenen Prozessen Gefahr Rassismen zu reproduzieren und was bewirkt das? Wie schaffen wir im Beratungssetting einen offenen und achtsamen Raum? Im Wochenendseminar gibt es Raum für biografische Arbeit an den eigenen Erfahrungen, Gespinsten und Befürchtungen. Mithilfe des Inneren Teams, dem Ego-Defense-Mechanism, werden wir die eigene Haltung und Perspektiven reflektieren, diese kollegial erfahrbar machen, um die Erkenntnisse in neue Gefäße zu gießen.

Telefonnummer

030-2164028

Link zu weiteren Informationen

https://bif-systemisch.de/event/das-eigene-in-gesellschaftlichen-machtverhaeltnissen-erkennen/

Anmeldung über

https://bif-systemisch.de/event/das-eigene-in-gesellschaftlichen-machtverhaeltnissen-erkennen/