Psychische Krankheit aus systemischer Sicht – Theorie und systemische Praxis

17.09.2024 - 18.09.2024 | Seminar

Veranstalter

Kasseler Institut für Systemische Therapie und Beratung e.V.

Veranstaltungsort

Online

Veranstaltungsdetails

Art der Veranstaltung

Seminar

Weiterbildungsnachweis

Veranstalterzertifikat

Referent/-innen

Dr. phil. Hans Lieb

Beschreibung

Mit dem im Gesundheitswesen verankerten Konzept der psychischen Krankheit sind Aspekte verbunden, die dem systemtherapeutischen Ansatz widersprechen: Symptome werden kausal durch Gesetze der Krankheit erklärt, es gibt Behandelte und Behandelnde, Basis der Therapie ist eine Diagnose. Demgegenüber sind Diagnosen aus systemischer Sicht (mehr oder weniger nützliche) Beobachter-Konstruktionen, Symptome Lösungen, Klient*innen nicht Kranke sondern Expert*innen ihres Lebens und Therapeut*innen Perspektivenbeisteuernde und nicht instruktiv steuernde. Damit die Begegnung dieser divergierenden Logiken in der Praxis nicht auf einen subtilen Kampf beider hinausläuft sondern fruchtbar gestaltet wird, bedarf es einer fundiert systemtheoretischen Rekonstruktion des Konzeptes der psychischen Krankheit, eines konstruktiven Umgangs mit auftretenden Paradoxien (wenn gleichzeitig widersprüchliche Aussagen zutreffen) und für die Praxis einer ressourcenorientierten Erfassung der Selbstorganisation jener Systeme, die die „Störung“ hervorbringen mit Ideen zu dessen veränderungsorientierter Verstörung. Im Seminar werden die theoretischen Grundlagen dafür vorgestellt, die Erfahrungen der Teilnehmenden in ihren Kontexten dazu reflektiert und anhand von Beispielen die dazugehörige Praxis demonstriert / geübt.

Telefonnummer

0561 – 8165600

Link zu weiteren Informationen

https://www.kasselerinstitut.de/angebote/seminare/psychische-krankheit-aus-systemischer-sicht-theorie-und-systemische-praxis/

Anmeldung über

https://www.kasselerinstitut.de/angebote/seminare/psychische-krankheit-aus-systemischer-sicht-theorie-und-systemische-praxis/seminaranmeldung/