Motivation und kokreatives Kooperieren

28.08.2024 - 28.08.2024 | Seminar

Veranstalter

Systemisches Institut Kassel

Veranstaltungsort

Systemisches Institut Kassel
Kuhbergstraße 28 34131 Kassel

Veranstaltungsdetails

Art der Veranstaltung

Seminar

Weiterbildungsnachweis

Veranstalterzertifikat

Zielgruppe

Therapeuten:innen, Berater:innen und Interessierte, die ihre eigene Widerstandfähigkeit und die ihrer Klienten:innen anregen möchten

Referent/-innen

Dr. Theodor Dierk Petzold

Beschreibung

Seminarzeiten: 28. August 2024, 10 - 18 Uhr Allen Krisen zum Trotz streben Menschen nach einem glücklichen und gesunden Leben (Salutogenese) – selbst angesichts von Stress. Dazu braucht es aufbauende Kooperationen mit Mitmenschen – wenn gewünscht, als Beratung, Therapie oder Moderation. WELCHE KOMMUNIKATION BRINGT KOOPERIEREN ZUM GELINGEN? Mit einer kokreativen salutogenen Kommunikation regen wir zielführende Motivationen in unserem Kooperationspartner an. Es gibt drei Grundmotivationen zur Aktivität: - Die Kohärenzmotivation strebt nach Stimmigkeitserleben, Freude und Gelassenheit - Die Appetenzmotivation sucht Lusterleben - Die Aversionsmotivation zum Abwenden von Bedrohungen sorgt für Sicherheit AUFBAUENDES KOOPERIEREN IN BERATUNG UND BERUF Kooperieren zur stimmigen Lebensgestaltung gelingt in lösender wie kokreativer, also sich gegenseitig anregender Kommunikation. - In Therapie und Beratung entsteht ein salutogener Resonanzraum durch gemeinsame und stimmige attraktive Gesundheitsziele. Diese sind Grundlage für lösendes wie konstruktives Kooperieren. - Im beruflichen Umfeld kommt es entsprechend zu einer gelingenden Kooperation, wenn das Team zu einem positiv sinnhaften und gemeinsamen Ziel motiviert ist und dieses nach einfachen Regeln kokreativ kommuniziert. Im Seminar wechseln Impulsreferate zu Wissenschaft und Praxis und Partnerübungen und Gruppengespräche ab. SCHWERPUNKTE - Salutogenese und kommunikative Selbstregulation - Neuro-endokrine Grundmotivationen - Emotionen als Bedürfniskommunikation - Fragen und positiv unterstützende Interventionen

Telefonnummer

05 61-70 57 09 99

Anmeldung über

https://www.systemisches-institut-kassel.de/theodor-petzold-seminar/