Zurück zur Übersicht

2021 Juli FT: ADS, ADHS, Asperger und Co. Hypnosystemische Methoden im Umgang mit den 3 As

25.06.2021 - 25.06.2021 | Fachtag

Veranstalter

FoBiS - Systemisches Institut für Bildung, Forschung und Beratung

Veranstaltungsort

Raum Waldshut-Tiengen
wird noch bekanntgegeben

Veranstaltungsdetails

Art der Veranstaltung

Fachtag

Weiterbildungsnachweis

Veranstalterzertifikat

Themenstichwort

ADS, ADHS, Asperger, systemische Beratung

Ziel der Veranstaltung

Die Teilnehmenden lernen mögliche Einflussfaktoren und Zusammenhänge sowie verschiedene Interventionen aus dem systemischen und hypnotherapeutischen Bereich zu Themen wie Aufmerksamkeit, Durchhalten, Impulskontrolle und Sozialverhalten kennen.

Zielgruppe

alle psychosozialen Berufe und an den Inhalten Interessierte

Referent/-innen


lic. phil. Susy Signer-Fischer

Fachpsychologin für Psychotherapie und Kinder- und Jugendpsychologie FSP

Beschreibung


Wenn man sich die Entwicklungen im Bereich von Schule und Jugendhilfe in den letzten Jahren anschaut oder sich mit KollegInnen unterhält, so können bestimmte Entwicklungen auffallen. Zum einen gibt es einen massiven Anstieg der Fallzahlen im Bereich des §35a: laut der bundesweiten Jugendhilfestatistik sind die Fallzahlen hier zwischen den Jahren 2010 und 2016 um rund 72% angestiegen, sicherlich auch durch den wachsenden Bereich der Schulbegleitung. Daneben hört man immer wieder von Kindern, die sich bereits im Kindergarten so auffällig verhalten, dass sie dort teilweise als untragbar gelten. Im Bereich der Schule werden teilweise deutlich mehr Kinder bereits in der ersten Klasse in ein SBBZ ein-geschult wie selten zuvor. Alles ADS, ADHS, Asperger und CO?

Anstelle in ein Lamento über gesellschaftliche Missstände, medialen Überkonsum oder versagende Eltern oder Schulsysteme einzutauchen, wollen wir uns an diesem Fachtag anders und auch methodisch konkret mit diesen 3 As beschäftigen:

Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die sich hyperaktiv, antriebsarm, impulsiv, leicht ab-lenkbar zeigen und/oder autistische Symptome aufzeigen, kommen oft in die Beratung oder Psychotherapie, weil sie nicht zuhören können, nicht vom Fleck kommen, plötzlich in Wut ausbrechen, sehr aufgedreht wirken oder im Sozialverhalten Schwierigkeiten haben. Es fällt ihnen schwer, sich an Regeln, Anweisungen oder Vorschriften zu halten, Freunde zu finden. Sich in andere hinein zu versetzen ist eine große Herausforderung oder scheint gar unmöglich. Dieses Verhalten wirkt sich meist auf die Atmosphäre, die Leistungen im privaten, schulischen oder Arbeitsbereich aus.

In Vortrag werden verschiedene Einflussfaktoren und Zusammenhänge aufgezeigt. Zudem werden mittels Interventionen - seien es systemische Ansätze oder auch Selbsthypnosein-terventionen, Fallbeispiele und theoretische Elemente - einige Methoden erarbeitet, die hilfreich sind, um sich besser konzentrieren zu können, Bremsen zu lösen oder zu ziehen, sich besser zu steuern und besser vorwärts zu kommen. Methoden und Interventionen, um mehr Ruhe und Sicherheit zu finden, andere Leute besser zu verstehen, auf sie einzugehen und um bessere Sozialkontakte aufzubauen und zu pflegen. Allgemein geht es um Hilfreiches für ein Mehr an Selbstverantwortung, Selbstwirksamkeit und Selbstwert für die KlientInnen.

Telefonnummer

07031 - 29 619 11

Link zu weiteren Informationen

https://www.mutpol-boeblingen.de/fobis/fachtage/2020.html

Anmeldung über

https://www.mutpol-boeblingen.de/fobis/fachtage/2020.html

Letzte Aktualisierung: 26.05.2020