burn-out-Prophylaxe für Therapeuten und Berater

29.11.2016 - 29.11.2016 | Seminar

Veranstalter

Institut für systemische Studien e. V.

Veranstaltungsort

Hamburg
Neumünstersche Straße 14 20251 Hamburg

Veranstaltungsdetails

Art der Veranstaltung

Seminar

Weiterbildungsnachweis

Veranstalterzertifikat

Referent/-innen

Bitta Woltereck, Pädagogin M. A., Dipl. Supervisorin (DGSv), Psychotherapeutin (HPG), Fortbildung in Gestalttherapie, Psychodrama, EFT, Traumatherapie (EMDR).

Beschreibung

Wie in dem ersten Dialog mit Frau Woltereck November 2014, das sehr großen Anklang fand, ist es Ziel auch dieses Dialogtages, das ganz eigene persönliche Selbstfürsorgeprofil herauszuarbeiten, um den beraterischen und therapeutischen (Arbeits-) Alltag leichter und kraftvoller werden zu lassen. Die Referentin vermittelt uns Grundlagen der wissenschaftlichen Theorien aus der Forschung zu Leben und Arbeiten in Organisationen, Sekundärtraumatisierung, Salutogenese, Resilienzforschung und Positiver Psychologie und wechselt diesen Input ab mit selbsterfahrungsbezogenen Übungen in Einzel- und Gruppenarbeit. Spezifischer als im ersten Dialog, dessen Kenntnisse nicht vorausgesetzt sind, soll die direkte burn-out-Prophylaxe im Zentrum des Austausches stehen. Die innere Bereitschaft, sich vor sich und den anderen Teilnehmern kontextangemessen zu öffnen wird vorausgesetzt. Alle Teilnehmer erhalten ein begleitendes hand - out für den Dialogtag.

Ankündigungsdatei

D2016-2-Woltereck.pdf

Telefonnummer

040-420 22 46

Link zu weiteren Informationen

http://www.systemischestudien.de/veranstaltungen/dialoge/

Anmeldung über

info@systemischestudien.de