Fantasien in der Paar- und Sexualtherapie

27.11.2017 - 28.11.2017 | Seminar

Veranstalter

Institut für systemische Studien e. V.

Veranstaltungsort

Hamburg
Neumünstersche Straße 14 20251 Hamburg

Veranstaltungsdetails

Art der Veranstaltung

Seminar

Weiterbildungsnachweis

Veranstalterzertifikat

Themenstichwort

Workshop W 2017-10

Ziel der Veranstaltung

Anhand von Fällen werden Techniken zum Verstehen der Fantasien und Wünsche im Seminar vorgestellt und geübt

Referent/-innen

Leitung: Prof. Dr. phil. Dipl.-Psych. Ulrich Clement Der Referent: Prof. Dr. Ulrich Clement langjährige Tätigkeit in Lehre, Forschung und Psychotherapie an den Universitäten Hamburg, Heidelberg, Freiburg i.Br. und Basel; apl. Professor für Medizinische Psychologie an der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg; Präsident der International Academy of Sex Research 2000- 2001; Paar- und Sexualtherapie ist sein langjähriger Arbeitsschwerpunkt.

Beschreibung

Thema: Die individuellen Muster des sexuellen Begehrens sind ein wichtiger Bereich sexualtherapeutischen Handelns. Paardynamisch bekommen die sexuellen Fantasien eine besondere Brisanz, wenn es um die Frage geht, wie weit die Partner ihre jeweiligen Fantasien mitteilen und wahrnehmen. Oft sind die sexuellen Wünsche selbst ambivalent, weil im sexuellen Begehren sowohl sozial akzeptierte wie „politisch inkorrekte“ Elemente aktiv sind. So können Wünsche nach Gegenseitigkeit (Zärtlichkeit, Nähe, Intimität) einer latenten oder manifesten Faszination für Unterwerfung, Abhängigkeit und Instrumentalisierung widersprechen. Daraus ergeben sich konflikthafte Auftragslagen, aber auch lähmende Therapieverläufe.

Ankündigungsdatei

W2017-10-Clement.pdf

Telefonnummer

+49 40 420 22 46

Link zu weiteren Informationen

http://www.systemischestudien.de/veranstaltungen/

Anmeldung über

info@systemischestudien.de