Menü Suche
Zurück zur Übersicht

2019-03 GS II: Grundlagen Systemischen Arbeitens in der Schulsozialarbeit – „Derselbe Wind läßt viele Drachen steigen“

16.05.2019 - 18.05.2019 | Seminar

Veranstalter

FoBiS - Systemisches Institut für Bildung, Forschung und Beratung

Veranstaltungsort

FoBiS - Systemisches Institut für Bildung, Forschung und Beratung
Altdorfer Str. 5, 71088 Holzgerlingen

Veranstaltungsdetails

Art der Veranstaltung

Seminar

Weiterbildungsnachweis

Veranstalterzertifikat

Themenstichwort

Systemische Grundlagen in der Schulsozialarbeit

Ziel der Veranstaltung

Im Seminar werden grundlegende Möglichkeiten systemischen Wirkens im Netzwerk Jugendhilfe- Schule-Familie beleuchtet.

Zielgruppe

Für Einsteiger und Einsteigerinnen und Neugierige in das Systemische Arbeiten aus dem Arbeitsfeld der Schulsozialarbeit

Referent/-innen

Regina Groth

Beschreibung

Grundseminar II

Ziele
Im Seminar werden grundlegende Möglichkeiten systemischen Wirkens im Netzwerk Jugendhilfe-Schule-Familie beleuchtet. Ziel- und lösungsorientiert können rasch Erfolge erzielt werden. Ressourcenorientiert und mit der Bereitschaft zum Perspektivenwechsel können in Gesprächen, Beratungen, bei Klassenprojekten, etc. mit allen Beteiligten neue Wege erarbeitet werden.

Beschreibung
Schulsozialarbeit ist ein zentraler Baustein einer modernen, flexiblen und lebensweltorientierten Jugendhilfe. Der Fokus liegt mittlerweile nicht mehr nur auf benachteiligten Jugendlichen, sondern auf allen jungen Menschen aller Schularten, die sich in als schwierig erlebten Lebenssituationen befinden.

Systemisches Denken und Arbeiten erleichtert den Schulalltag, der sich mit einer Prise Humor zielgerichteter gestalten lässt. Es kann dabei auch um „sich trauen“ gehen, Verwirrung zu stiften, Ungewöhnliches zu fragen, zu denken und anzusprechen.


Das praktische Erproben von Methoden und Herangehensweisen ermöglicht die Erweiterung des persönlichen Methodenrepertoires und erhöht die Handlungssicherheit auch für herausfordernde Arbeitssituationen.


Inhalte und Methoden

  • Welche Möglichkeiten und Grenzen/Gefahren bietet dieser Bereich?
  • Bedeutung und Erarbeiten eines guten und sicheren Platzes bei der Arbeit (z.B. Rituale, Ankern, Reframing, Perspektivwechsel)
  • Auftragsklärung, gemeinsame Zielbeschreibung, Umgang mit unklaren Aufträgen
  • Kontaktaufnahme auch im Zwangskontext
  • Systemische Fragetechniken in der Schule, im Gespräch, im Beratungskontext
  • Einstieg in die bunte visualisierende Methoden-Vielfalt Systemischer Arbeit


  • Bei Bedarf kann eine zweitägige Praxiswerkstatt im Herbst stattfinden, es können aber auch einzelne Supervisionstage möglich gemacht werden.

    Telefonnummer

    07031 / 29 619 11

    Link zu weiteren Informationen

    http://www.mutpol-boeblingen.de/fobis/seminare/grundseminar-ii-gs-ii.html

    Anmeldung über

    http://www.mutpol-boeblingen.de/fobis/seminare/grundseminar-ii-gs-ii.html

Letzte Aktualisierung: 26.10.2018