Menü Suche
Zurück zur Übersicht

ifs Essen: Fachtag mit Laurel J. Kiser: Auswirkungen von Trauma und Armut auf Familien verstehen und therapeutisch bearbeiten

23.09.2019 - 23.09.2019 | Vortrag

Veranstalter

ifs Essen

Veranstaltungsort

Essen

Veranstaltungsdetails

Art der Veranstaltung

Vortrag

Weiterbildungsnachweis

Veranstalterzertifikat

Themenstichwort

MFT, Traumatherapie

Referent/-innen

Laurel J. Kiser

Beschreibung

Viele Familien müssen sich enormen Herausforderungen stellen und entwickeln dazu, im günstigsten Fall, positive Bewältigungsstrategien um die Belastungssituationen gut zu überstehen. Besonders Familien, die besondere Herausforderungen zu bestehen hatten - wie den Verlust von Heimat, Armut, Vertreibung, Krieg oder soziale Benachteiligungen - sind stärker gefährdet, ihre Bewältigungsstrategien nicht mehr aktivieren zu können. Wiederholte traumatische Erfahrungen können jedoch auf allen Ebenen zu anhaltenden und schweren Problemen und Symptomen führen, was letztlich die Fähigkeit der Familie beeinträchtigt, ihrer schützenden, stabilisierenden Funktion nachzukommen. Unter Verwendung von Behandlungsstrategien in Bezug auf komplexe individuelle Traumata untersucht der Vortrag den Einfluss von chronischen oder wiederholten Retraumatisierungen auf familiäre Reaktions- und Funktionsweisen. Das Verständnis der mit diesem Anpassungsprozess verbundenen klinischen Merkmale kann Therapeuten und Familien dabei unterstützen, gemeinsam traumafokussierte Hilfen für die Familien und Familiengruppen zu entwickeln. Kosten: 98,00 Euro (inkl. Mittagsimbiss & Getränke)

Telefonnummer

0201 848 65 60

Link zu weiteren Informationen

www.ifs-essen.de

Anmeldung über

www.ifs-essen.de

Letzte Aktualisierung: 22.06.2018