Menü Suche
Zurück zur Übersicht

ifs Essen: Systemisches Coaching

25.03.2019 - 22.02.2020 | Weiterbildung

Veranstalter

ifs Essen

Veranstaltungsort

Essen

Veranstaltungsdetails

Art der Veranstaltung

Weiterbildung

Weiterbildungsnachweis

Veranstalterzertifikat

Themenstichwort

Coaching

Ziel der Veranstaltung

Möchten Sie auf der Basis Ihrer persönlichen und professionellen Ressourcen eine Identität als systemischer Coach entwickeln und sich in Beratungsprozessen als qualifizierter Coach erfahren?

Zielgruppe

Wenn Sie Ihre Coachingkompetenz erweitern wollen, um sich in Ihrer praktischen Arbeit professioneller erleben zu können und neue Beratungshaltungen, Techniken und Methoden erlernen möchten, dann ist diese Weiterbildung für Sie richtig.

Referent/-innen

Reinert Hanswille

Beschreibung

Coaching ist in den vergangenen Jahren immer populärer geworden und ist inzwischen aus der Managementberatung nicht mehr wegzudenken. Für viele ist es ein Wundermittel, das andere Managementstrategien abgelöst hat. Stand im vergangenen Jahrhundert die Technisierung als wesentliche Produktivkraft im Mittelpunkt, so wird sie in diesem Jahrhundert durch die Kommunikation, das Gespräch abgelöst. Führung, Vernetzung, Veränderungsmanagement etc. verlangen in einer immer komplexer werdenden Unternehmenswirklichkeit nach besseren kommunikativen Fähigkeiten. Führungskräfte sollen vom Vorgesetzten zum Coach werden, Personalverantwortliche, Projektleiter, interne Berater etc. sollen coachen. Von Trainern, Unternehmensberatern oder Weiterbildern werden diese Kompetenzen erwartet, in der Beratung von "Hochleistungsträgern" in Unternehmen wird es vorausgesetzt und auch die Frage, ob nicht "Verkäufer" und Außendienstmitarbeiter über Coachingkompetenzen verfügen sollten, ist nicht von der Hand zu weisen. Wir verstehen unter Coaching eine qualifizierte, systemische Leitungs- und Managementberatung, die sowohl die persönlichen Ressourcen berücksichtigt als auch dazu führen will, dass Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen qualifizierter und effektiver an ihrem Arbeitsplatz tätig sein können oder Veränderungsprozesse des gesamten Unternehmens unterstützen und begleiten können. Unsere grundlegenden Theorien kommen aus der systemischen Gedankenwelt und beinhalten lösungsorientierte Konzepte der Kurzzeittherapie. Der Konstruktivismus mit seinen unterschiedlichen Ausformungen bildet eine vorherrschende Sichtweise unseres Ansatzes. Ideen aus dem NLP und der Hypnotherapie finden ebenso Eingang in unser Denken und Handeln. Doch bleibt für uns maßgebend, nicht einer Richtung oder Schule den Vorrang zu geben, sondern einen gewissermaßen "respektlosen" Umgang mit ihnen zu üben. Wir gehen im Sinne der systemischen Theorie davon aus, dass es immer mehrere Beschreibungen von Wirklichkeit gibt. Wir nutzen die unterschiedlichsten theoretischen und methodischen Konstrukte in Form eines "Steinbruchs", um auszuwählen, was hilfreich erscheint und unterstützen die Weiterbildungskandidaten in dem Prozess, ihr spezifisches Coachingprofil zu entwickeln und zu finden. Kosten: 5.000,- Euro, zahlbar in Raten (Unterkunft & Verpflegung)

Telefonnummer

0201 8486560

Link zu weiteren Informationen

www.ifs-essen.de

Anmeldung über

www.ifs-essen.de

Letzte Aktualisierung: 22.06.2018