INFO-Abend Psychosoziale Prozessbegleitung – Fachpädagoge für Systemische Psychotraumatologie

24.10.2017 - 24.10.2017 | Vortrag

Veranstalter

ISTOB Management Akademie e.V.

Veranstaltungsort

München, Richard-Strauss-Straße 56

Veranstaltungsdetails

Art der Veranstaltung

Vortrag

Weiterbildungsnachweis

Veranstalterzertifikat

Themenstichwort

Psychosoziale Prozessbegleitung (PsPB) im Strafverfahren

Ziel der Veranstaltung

Info-Abend am 24. Okt. 2017 um 18.30 h

Zielgruppe

Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Pädagogen, Psychologen. Personen mit vergleichbaren beruflichen Qualifikationen.

Beschreibung

Beschreibung Rückblick: Unsere erste Weiterbildung mit Doppel-Zertifizierung zum Psychosozialen Prozessbegleiter im Strafverfahren – Fachpädagoge für Psychotraumatologie, die wir in Kooperation mit der Systemischen Gesellschaft (SG) konzipiert haben, wurde vom Bay. Justizministerium anerkannt und erfolgreich abgeschlossen. Eine Reihe der TeilnehmerInnen sind sowohl beim OLG München als auch in anderen Bundesländern bereits als Psychosoziale Prozessbegleiter zugelassen und gelistet. Das ab 1. Januar 2017 geltende Recht auf „Psychosoziale Prozessbegleitung“ stellt eine wesentliche Stärkung und Professionalisierung des Opferschutzes dar. Ausblick: Unsere nächste Weiterbildung startet im Januar 2018. Neben den juristischen und kriminologischen Kenntnissen gilt der professionellen Stabilisierung der Verletzten sowie der Eigenstabilisierung der Prozessbegleiter besonderes Augenmerk. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Weiterbildung besteht darin, bei den teils hochtraumatisierten Opfern die Fähigkeit zur Begegnung mit dem Täter bei Bedarf bereits dann wieder herstellen zu können, wenn der Ausgang des Verfahrens noch ungewiss ist und psychische Verletzungen noch unmittelbar nachwirken. Das ist für einen tragfähigen Täter-Opfer-Ausgleich, falls er vorgesehen ist, eine wichtige Voraussetzung. Von den ProzessbegleiterInnen verlangt das ausgeprägte systemische, mediative, kommunikative, psychotraumatologische und Coaching-basierte Kompetenzen. Diese können im Rahmen der Weiterbildung aufgrund der kleinen Gruppengrößen intensiv geübt werden. Ein weiteres Thema ist die Kenntnis und der zielführende Umgang mit professionellen Helfersystemen, die bei Bedarf einzubeziehen und zu vernetzen sind, damit Verletzte nicht durch ihr soziales Umfeld noch weiter viktimisiert werden. Zugleich ist allem voran eine professionelle Neutralität als Grundhaltung zu erlernen und strikt zu wahren. Zulassung: Durch den besonderen Anspruch an diese Weiterbildung können TeilnehmerInnen bei Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben als Psychosoziale Prozessbegleiter zugelassen werden, und darüber hinaus die Zertifizierung zum Fachpädagogen für Systemische Psychotraumatologie erlangen. Dies erweist sich auch für andere Arbeitsbereiche, bei denen es auf professionelle Stabilisierung von belasteten Personen ankommt, als hilfreich

Telefonnummer

089 - 5432 0235

Link zu weiteren Informationen

www.istob-aka.de

Anmeldung über

info@istob-aka.de