Menü Suche
Zurück zur Übersicht

Schuld, Scham und Verzeihen – Die treuen Begleiter in Therapie und Beratung

03.07.2020 - 05.07.2020 | Seminar

Veranstalter

IF Weinheim

Veranstaltungsort

Grasellenbach im Odenwald

Veranstaltungsdetails

Art der Veranstaltung

Seminar

Weiterbildungsnachweis

Veranstalterzertifikat

Referent/-innen

Bettina R. Grote

Beschreibung

Schuld und Scham tragen oft zu der Entstehung und Aufrechterhaltung dysfunktionaler Kommunikationsmuster sowie psychischer Erkrankungen bei. Welche Rolle spielt darin das Verzeihen bzw. das Loslassen? Diese drei Grundthemen sozialen Seins werden intensiv erkundet und Methoden und Herangehensweisen für den Beratungs- bzw. Therapiealltag in Übungen erprobt: Sind Schuldgefühle eigentlich Gefühle oder primär Gedankenkonstrukte? Welchen Nutzen haben sie und für wen? Gedachte versus reale Schuld | Und die reale Schuld – wie hält man die aus? Was tun? Wenn die Angst vor Trauer und Verzweiflung übermächtig ist ... | Scham – ein unerträgliches Gefühl. Vollkommen entblößt und dann? | Die Kraft der Scham – als Hüterin der Würde, der Grenzen und der eigenen Identität | Unterschiede bzw. Zusammenhänge von Schuld und Scham | Was bedeutet Verzeihen und wie mache ich das? Selbstliebe, Loslassen, Vergessen? Und was ist mit dem Schmerz?

Telefonnummer

06201 845008-0

Link zu weiteren Informationen

https://if-weinheim.de/seminare/angebote-ausserhalb-der-curricula/angebote-ausserhalb-der-curricula-2019/

Anmeldung über

https://if-weinheim.de

Letzte Aktualisierung: 11.07.2019