Menü Suche
Zurück zur Übersicht

Systemisches Arbeiten mit unfreiwilligen Klient*innen

10.12.2020 - 12.12.2020 | Seminar

Veranstalter

Systemisches Institut Tübingen

Veranstaltungsort

Seminarhaus Gäufelden/Nebringen
Rosenäckerstr. 26, 71126 Gäufelden/Nebringen – Baden-Württemberg – https://www.wohlfuehlen-im-gaeu.de/

Veranstaltungsdetails

Art der Veranstaltung

Seminar

Weiterbildungsnachweis

Veranstalterzertifikat

Zielgruppe

Mitarbeitende aus Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit, der Suchtberatung, der Arbeitsagenturen, der Jugendämter, der Sozialpädagogischen Familienhilfe, dem Pflegekinderdienst, der stationären Kinder- und Jugendhilfe sowie der Therapie

Referent/-innen

Ludger Kühling

Beschreibung

„Umwälzungen finden in Sackgassen statt.“ Bertolt Brecht Klient*innen erleben im Kontext der Sozialen Arbeit die Zusammenarbeit mit Berater*innen und Sozialarbeiter*innen nicht immer als freiwillig. Eltern fühlen sich von Mitarbeiter*innen des Jugendamtes gedrängt, eine Hilfe anzunehmen. Familien werden durch das Familiengericht verpflichtet, mit einer Sozialpädagogischen Familienhilfe zu arbeiten. Wohnungslose Menschen und Hartz-IVEmpfänger befürchten die Kürzung von Leistungen. Jugendliche fühlen sich genötigt, in einer Wohngruppe zu leben. Drogenkonsument*innen haben die scheinbare Wahl zwischen Therapie oder Strafe. Zwangskontexte sind vielfältig und herausfordernd. In diesem Seminar werden Möglichkeiten des Umgangs damit aufgezeigt und anhand der Praxis der Teilnehmer*innen reflektiert.

Telefonnummer

0176 56 78 86 34

Anmeldung über

https://www.systemisches-institut-tuebingen.de/seminarefachtage/anmeldung/

Letzte Aktualisierung: 15.05.2019