Zurück zur Übersicht

Systemischen- lösungsorientierte Gruppentherapie mit Kindern und Jugendlichen- Das AFoG- Konzept

Autor/in

Hirschberg, Rainer

Schlagworte

Gruppentherapie, Kinder und Jugendliche, Auftrag, Evaluation, Skalierung

Beschreibung

Das Konzept der Auftragsfokussierenden Gruppenkurztherapie (AFoG ) stellt die konsequente Umsetzung systemischen und lösungsorientierten Denkens auf die gruppentherapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen dar. Ein zentrales Wirkkriterium der AFoG sieht der Autor in der Umsetzung des Postulats, dass die Gruppentherapie vor der Gruppentherapie mittels des Auftragsklärungsgesprächs beginnt. Der mit den Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern gemeinsam verhandelte Auftrag stellt den Indikator für einen therapeutischen Kontrakt dar, der kontinuierlich von allen Beteiligten evaluiert werden kann. Da den Kindern und Jugendlichen eine Wahlfreiheit bezüglich ihrer Teilnahme an der Gruppentherapie ausdrücklich eingeräumt wird und sie die Inhalte ihrer Lerninhalte selbst bestimmen können („Die Kinder haben bezüglich der Aufträge das letzte Wort“), treten Abbrüche während der Therapie nur selten auf und so genannte Widerstände von Kindern und Jugendlichen während der Gruppentherapie werden zunächst als Therapeutenfehler während der Auftragsklärung verstanden. AFoG ist ein auftrags- statt ein diagnosespezifisches Konzept, was bedeutet, dass alle Kinder und deren Eltern, die auftragsfähig und -bereit sind, im gruppentherapeutischen Kontext hinsichtlich ihres Auftrags etwas lernen können. Die ritualisierte Auftragsfokussierung mittels Skalierung und die für die gruppentherapeutische Arbeit nahezu unentbehrliche Ab-5-Regel stellen ein wiederkehrendes Element dieser Form der Gruppentherapie dar. AFoG wird als Metakonzept verstanden, das den Rahmen für fünf unterschiedliche Gruppenformate mit unterschiedlichen Schwerpunkten, wie etwa dem therapeutischen Zaubern in der Gruppe, bildet. Dem Buch gelingt es, Theorie, Methodik und Techniken praktikabel zu vermitteln und AFoG kann sowohl als Baukastensystem oder Komplettpaket verwendet werden. Dabei schwebt dem Autor nicht eine Manualisierung eines Konzepts vor, sondern AFoG trägt in sich die Möglichkeit, sich immer wieder kundengerecht weiterzuentwickeln.Zusätzlich geben erste umfangreiche explorative Studien einen Überblick darüber, wie Kinder und deren Eltern AFoG einschätzen.

Erscheinungsjahr

2012

Verlag / erschienen in

Borgmann in Dortmund

ISBN

978-3861453376

Letzte Aktualisierung: 18.10.2020