Weiterbildungsnachweis / Lehrendennachweis der Systemischen Gesellschaft

Als Mitglied der Systemischen Gesellschaft können Sie Weiterbildungsnachweise und Lehrendennachweise der SG beantragen. Die Vorraussetzungen dafür finden Sie in den entsprechenden Rahmenrichtlinien. Die Fristen zur Einreichung Ihrer Anträge sind der 31. März und der 30. September des jeweiligen Jahres. 

5 Schritte zum Weiterbildungs-/Lehrendennachweis

Online Antrag
ausfüllen und
absenden

Bitte halten Sie Ihre Mitgliedsnummer bereit und füllen Sie den Antrag vollständig aus. Im Anschluss erhalten Sie eine E-Mail mit einem PDF zum Ausdrucken. Bitte schauen Sie auch in Ihrem SPAM Ordner.
Ihre Mitgliedsnummer finden Sie in Ihrer Willkommens-E-Mail oder in Ihren Beitragsrechnungen.

PDF ausdrucken
und unterschreiben

Bitte drucken und unterschreiben Sie Ihr Antrags-PDF. Erstellen Sie Kopien aller Unterlagen, die Sie für Ihren Antrag benötigen.

PDF und Unterlagen
dem SG-Institut
vorlegen

Bitte schicken Sie Ihren unterschriebenen Antrag mit den vollständigen Unterlagen zeitnah zur Unterschrift an das SG-Institut, bei dem Sie Ihre Weiterbildung absolviert haben! Bitte beachten Sie die Fristen der Systemischen Gesellschaft.

Antrag einreichen
Bearbeitungs-gebühr
überweisen

Ihr SG-Institut bestätigt Ihren Antrag und leitet diesen an die SG weiter. Auf Wunsch können Sie den Antrag auch persönlich bei der SG einreichen.

Bitte überweisen Sie die Bearbeitungsgebühr von 119,50 Euro (bzw. 300 Euro für Lehrende) bis spätestens zum 31. März oder 30. September. 

Entscheidung im Prüfungsgremium

Das Prüfungsgremium begutachtet Ihren Antrag.
Bei Erfüllung der SG-Rahmenrichtlinien stellt die SG-Geschäftsstelle Ihren SG-Nachweis aus und verschickt ihn per Post.

Beachten Sie bitte, dass unvollständige Anträge von den Prüfungsgremien abgelehnt und erst ein halbes Jahr später erneut vorgelegt werden können!
Genaue Informationen über die Voraussetzungen entnehmen Sie bitte den jeweiligen Rahmenrichtlinien.

Was kostet der Weiterbildungsnachweis?

Die Bearbeitungsgebühr für die Antragsprüfung der Weiterbildungsnachweise beträgt 119,50 Euro bzw. für 300,- Euro für die Lehrendennachweise. Die Gebühr finanziert nicht die Urkunde, sondern finanziert die umfangreiche Bearbeitung und Prüfung des Antrags. Kann der SG-Nachweis aufgrund der vorliegenden Unterlagen nicht erteilt werden, wird der Betrag nicht zurückerstattet.

Weitere Informationen

Bei Fragen zum Prüfverfahren, zu den Rahmenrichtlinien oder zur Anerkennung von Weiterbildungsgängen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle und benutzen dazu das Kontaktformular.

Außerdem finden Sie umfangreiche Informationen in den FAQ.

Letzte Aktualisierung: 12.03.2020